13KGHT73 Gaming Maus - wichtigstes Gaming Zubehör überhaupt! – LOOT
Congrats ! You Got Freeshipping !
Gaming Maus - wichtigstes Gaming Zubehör überhaupt!

Gaming Maus - wichtigstes Gaming Zubehör überhaupt!

Stundenlang zocken, die Augen werden viereckig, die Konzentration lässt nach, das Handgelenk schmerzt. Und nun? Ganz einfach: Gaming Maus! Ergonomisch gestaltet, liegt die schwere Maus speziell zum Zocken hervorragend in der Hand. Oder besser: Deine Hand liegt auf der Maus. Denn dieses Gaming Zubehör hat ein ganz spezielles Design. Wir haben für Dich alles zusammengetragen, was Du zum Thema Spiel und Maus wissen musst!

Extratasten und Zusatzfunktionen machen beim Spielen einfach mehr Spaß - und genau damit ist die Gaming Mausausgerüstet. Beim Zocken muss die Hardware einfach stimmen, und das gilt insbesondere für Dein wichtigstes Gaming Zubehör, die Maus. Deine Maus hat idealerweise eine hohe Herzzahl, die sogenannten Hz-Rate. Die sorgt dafür, dass Deine Bewegungen exakt ausgeführt werden, und zwar schnell. Die Hz-Rate liegt normalerweise bei etwa 1.000 Hz. Mehr bringt mehr - eine höhere Hz-Rate bedeutet in diesem Fall, dass die Maus schneller Bewegungen und Befehle ausführt. Was braucht die Gaming Maus sonst noch, damit das Spiel Bock macht? Die richtige Maus ist essentiell.

Schnell, zuverlässig, gleitfähig - Maus für besondere Anforderungen

Jeder Gamer liebt seine Maus. Das liegt nicht nur an der hervorragenden Herzzahl, sondern auch am Sensor. Die meisten Mäuse haben heute einen Lasersensor. Die altmodische Kugel gibt es vielleicht noch auf dem Trödelmarkt und im Raritätenhandel, aber üblich ist der Lasersensor. Gaming Mäuse sind da keine Ausnahme. Noch besser ist aber ein optischer Sensor - und der wird beim Gaming auch häufig verbaut. Achte beim Kauf darauf: Welcher Sensor steckt in der Gaming Maus? Ein weiterer wichtiger Punkt ist der DPI-Wert. Den kannst Du anpassen. Stimme den Wert auf Deine Vorlieben ab. Abhängig von Sensor und Hz-Rate kann er ganz individuell ausfallen. Der CPI/DPI-Wert sagt Dir, wie schnell sich der Mauszeiger Deinen Bewegungen folgend über den Bildschirm bewegt. Das ist wichtig beim Spiel! Hier kommt es nämlich oft auf Tempo an. Übrigens kann der Zeiger nur so schnell sein wie die Maus. Damit Du im Spiel nicht gebremst oder blockiert wirst, sollte die Maus eine gute Gleitfähigkeit haben. Das alles sorgt dafür, dass die Gaming Maus Bewegungen schneller und präziser umsetzt als normale Computermäuse. Erst die präzisen Abtastraten machen beim Spiel so richtig Spaß: Deine Gaming Maus muss schließlich beim zocken auf jede noch so feine Bewegung reagieren. Idealerweise hat die Gaming Maus eine beschichtete Unterseite. Die spart Dir weiteres Gaming Zubehör: Ein spezielles Gaming Mauspad brauchst Du so nämlich nicht.
 

Hardware ist die eine Sache, die Einstellungen sind eine andere

Es klang eben schon an: Deine Maus hat Eigenschaften, die die Bauteile betreffen. Und Du stellst Dein Gaming Zubehör so ein, wie es für Dich am besten funktioniert. Das bedeutet, Du achtest beim Kauf natürlich nicht nur auf die Extratasten. Daumentasten sollten es auf jeden Fall sein, sonst macht das Zocken wenig Spaß. Ideal ist es, wenn Du die Tasten doppelt belegen kannst. Für ein komplexes Spiel mit vielen Anforderungen legst Du auch mal ganze Abläufe auf die Tasten. Und das muss die Gaming Maus natürlich unterstützten. Deine Gegner sehen alt aus, wenn Du makrokess einsetzt! Du passt also die Tastenbelegung und die Bewegungen (letzteres per DPI-Wert) an Deine Bedürfnisse an.

Die professionelle Gaming Bedienung erlaubt Dir zusätzliche Einstellungen über die Software. Achte darauf, was genau möglich ist: Nicht jedes Spiel erfordert alles, was geht. Soll heißen: So mancher Hersteller überdimensioniert die Gaming Maus für das eine Spiel, für das andere Spiel ist sie dagegen perfekt.

Disko! Bewegung und Licht

Spaß beiseite, beim Zocken brauchst Du natürlich weder die ultimative Flutlichtanlage, noch die glitzernde Diskokugel. Was Du dagegen durchaus brauchst, ist eine ergonomische Maus. Die Maus ist so geformt, dass Deine Hand auch nach stundenlangem Zocken nicht müde wird. Die Oberflächentextur ist gut, die Maus fühlt sich deshalb gut an. Griffig, nicht zu hart und rutschfest sollte die Gaming Maus sein. Das erreichen die verschiedenen Hersteller durch hochwertige Materialien, die auch noch lange haltbar sind. Die entspannte, bequeme Haltung erreichen die Hersteller auch dadurch, dass sie die Tasten genau da anordnen, wo sich die Finger befinden. Mausrad/Joystick und Body erhalten ihren guten Grip durch gummierte Profile.

Achte beim Kauf darauf, dass Deine Gaming Maus für alle Griffstile geeignet ist. Denn es gibt natürlich nicht nur die eine Art, eine Maus in der Hand zu halten. Außerdem sollte Dein Gaming Zubehör auf Deine Händigkeit abgestimmt sein. Manche Mäuse sind nur für Rechtshänder geeignet, andere für Rechts- und Linkshänder. Und es gibt natürlich auch die Gaming Mausspeziell für Linkshänder. Mit der Bewegung ist also alles klar. Und was ist mit dem Licht? Du sitzt beim Zocken zwar nicht im Dunkeln, aber besonders hell ist der Raum auch nicht. Denn Du willst sehen, was auf dem Bildschirm vor sich geht. Deshalb geben die Hersteller dem Gaming Zubehör ein Design, das auch im Halbdunkeln noch richtig cool aussieht. Heißt für Deine Maus: Da sind LED-Leuchten dran. RBG sorgt für abwechslungsreiche Lichteffekte. Das ist nicht nur eine nette Spielerei. Denn beim Zocken konzentrierst Du Dich zwar auf den Bildschirm. Du hast aber auch immer Dein Gaming Zubehör im Augenwinkel. Die beleuchteten Tasten nimmst Du Genaus wahr wie die Farbwechsel der Unterseite, die Du programmieren kannst. Was heißt hier Griffstile?

Es gibt verschiedene Arten, eine Maus zu greifen. Besonders beliebt im Alltag wie beim Zocken ist der sogenannten Palm-Grip, der Handflächen-Griff. Die Handfläche liegt locker auf dem Mausrücken auf. Beim claw-Grip dagegen winkelst Du Zeige-, Mittel- und Ringfinger an. Die Innenfläche Deiner Hand berührt die Maus nicht. Im E-Sport und unter Gamern ist dieser Griffstil zunehmend beliebt. Denn Du brauchst wenig Kraft, bewegst die Maus aus dem Unterarm heraus und bist schneller und präziser als beim Palm-Grip. Fingertip-Grip nennt man die Griffmethode, die bei sehr kleinen, leichten Mäusen eingesetzt wird: Du führst die Maus ausschließlich mit den Fingerspitze. Das macht nur wenige Gamer, denn im Spiel erfordert dieser Griff eine hohe Präzision und Feingefühl. Beherrschst Du diesen Stil jedoch, lohnt es Dir Deine Hand mit noch schnelleren Manövern. Die Bewegungen der Maus kommen aus dem Handgelenk, der Unterarm wird geschont.

So erkennst Du eine ergonomische Maus

Dein Gaming Zubehör ist dann ergonomisch, wenn Du so wenig Kraft wie möglich aufbringen musst, um diese zu bewegen. Handgelenk, Finger und Unterarmmuskulatur sollten immer locker bleiben. So bekommst Du auch schnelle Richtungsänderungen ohne Anspannung hin. Die Tasten sollten mit minimalen Fingerbewegungen erreichbar sein. Dabei bleiben Deine Finger locker, Du musst sie weder stark strecken, noch stark beugen. Besonders wichtig ist das bei den Daumentasten, die sich im besten Fall etwas vor der Griffmulde der Daumen befinden.

Kabellose Maus? Nicht als Gaming Zubehör!

Im Alltag von Büro, Schule und heimischem Schreibtisch haben sich zwar inzwischen kabellose Mäuse durchgesetzt. Aber nicht beim Zocken. Denn die drahtlose Verbindung ist für die Bedürfnisse des Gamers einfach zu unsicher. Ein handelsübliches Mauskabel ist aber auch nicht gut, denn das hat nicht die erforderliche Haltbarkeit. Die Gaming Maus ist üblicherweise mit einem flexiblen, stoffüberzogenen Kabel versehen.

Was ist nun, wenn Du Dich vom schweren Kabel eingeschränkt fühlst? Das Kabel kann die Bewegungen Deiner Gaming Maus in der Tat behindern. Und es gibt natürlich auch gute Gaming Mäuse, die über eine drahtlose Verbindung mit dem Computer kommunizieren. Aber beim Zocken ist Geschwindigkeit alles. Frag Dich also selbst: Ist das zusätzliche Gewicht der Batterie in der Funkmaus die Freiheit vom Kabel wert? Oder bist Du mit Kabel dann doch schneller?

Eine Maus mit hohem Gewicht hat auch Vorteile. Denn schwere Mäuse sind meist etwas langsamer, aber auch präziser. Weil die Hersteller von Gaming Zubehör das wissen, gibt es inzwischen sogar Mäuse mit auswechselbaren Gewichten. Je nach Tagesform und spiel wird Deine Gaming Maus genau so schwer und präzise (oder leicht und schnell), wie Du sie gerade benötigst. Die Gaming Maus wiegt üblicherweise zwischen 58 Gramm (Leichtgewicht) und 122 Gramm (schwer). Die Mäuse mit beweglichen Gewichten können noch schwerer werden.

Gaming Zubehör - was gehört zum Spiel dazu?

Eine ergonomische Gaming Maus ist ein guter Anfang. Aber welches Zubehör brauchst Du sonst noch? Ideal ist ein Gaming Monitor, der das Spiel hochauflösend, mit Farbtiefe und trotzdem augenschonend darstellt. Wie bei der Gaming Mauslohnt auch beim Monitor die Investition in richtig gutes Gaming Zubehör, denn ein qualitativ hochwertiger Monitor macht einfach mehr Spaß beim Zocken.

Damit Du beim Zocken bequem sitzt, den Rücken schonst und überall gut herankommst, solltest Du über einen Gaming Stuhl nachdenken. Der Küchenstuhl ist definitiv nicht das richtige Sitzmöbel, wenn Du Deine Nächte mit Zocken verbringst! Und beim Spiel macht natürlich auch eine ergonomische Tastatur mehr Spaß. Bleibt noch eine Frage offen: Woher bekommst Du Gaming Zubehör? Welche Gaming Maus ist optimal für das nächtelange Spiel? Razer hat eine ganze Gaming Peripherie im Programm. Die Mäuse des Herstellers schneiden beim Gaming Zubehör Test immer wieder hervorragend ab. Und Razer ist einer der wenigen Hersteller, die beim Zocken auch an Linkshänder denken: Es gibt eine Linkshänder-Maus. Corsair hat ebenfalls qualitativ hochwertige Mäuse im Sortiment, die auf die speziellen Anforderungen von Gamern abgestimmt sind. Roccat ist der dritte Hersteller, der sich für Gaming Mäuse einen Namen gemach hat. Vielleicht hast Du auch schon von Cooler Master gehört. Brauchst Du beim Spiel eine leichte Maus, findest Du hier besonders coole Designs. Letzten Endes hängt es von Deinen Vorlieben ab, wie genau die ideale Maus zum Zocken für Dich aussieht. Vermutlich wirst Du erst nach vielen durchzockten Nächten wissen, was Du von Deinem Gaming Zubehör erwartest und wo es beim Spiel eben doch noch hapert ...

In Verbindung stehende Artikel